Hochzeitsreise mit Hindernissen

von Brigitte Adler   © all rights reserved

 

So hatten wir uns unsere Sizilienreise nicht vorgestellt; schon gar nicht anlässlich unserer bevorstehenden Silberhochzeit am Ende des Jahres 1998...
Ein Grippevirus raffte uns gleich am zweiten Tage dahin, d. h. mich zuerst, meinen Mann später. Nachdem ich während unseres "Hochzeitsessens" einen Kreislaufkollaps erlitt, setzte eine Bronchitis ein, die sich gewaschen hatte und mich mit Fieber für die nächsten zwei Tage ziemlich lahm legte. Mein Mann folgte diesen Virusspuren treuergeben und erlag bald darauf denselben Symptomen.
Dabei hatten wir uns alles so schön vorgestellt. Zumal ich keinerlei Ahnung hatte, dass mich schon bald der Charme der Sizilianer und die Aussicht auf das Meer und die wundervolle Fauna des Landes betören würden.
Nichtsdestotrotz liebten wir es, die Gässchen von Taormina zu erkunden, mit ihren überall vorhandenen zauberhaften Orangenbäumen und blühenden Sträuchern. Als ich am ersten Morgen aus unserem Hotelzimmer schaute, konnte ich es kaum glauben - das Meer lag direkt unter uns. Da sich unser Hotel auf einem Fels befand, schauten wir über Baumwipfel hinweg direkt auf das Ionische Meer. Ein phantastisches Bild! Häuser und Hotels schmiegten sich wie Nester an den Fels und muteten in ihrer Bauweise schon eher arabisch an.
Stundenlang konnte ich in einem gemütlichen Sessel am Fenster sitzen und das sich, bedingt durch das wechselhafte Wetter, ständig ändernde Bild in mich aufnehmen.
Am Frühstückstisch begrüßte uns der Ätna, d. h. natürlich, wir konnten ihn durch ein prächtiges Panoramafenster beobachten. Er verhielt sich zum Glück ruhig. An einem Abend stellten wir fest, dass kleine Mengen Lavastaub durch die Luft flogen; andauernd hatte man etwas im Auge, und alle glatten Flächen und auch Autos waren mit einer feinen schwarzen Staubschicht überzogen.
Ein wundervolles Erlebnis war das Teatro Greco. Gerade an einem schönen, sonnigen Vormittag sollte man ihm einen Besuch abstatten und sich auf den Stufen des griechisch-römischen Amphitheaters niederlassen, um beim atemberaubenden Anblick der alten Gemäuer die Vergangenheit Revue passieren zu lassen. Man wird Herrn Goethe zustimmen, der in Begeisterung ausbrach, als ihn im Jahre 1787 seine Italienreise hier Station machen ließ. Es müsste wundervoll sein, mit seinem Kummer und seinen Sorgen jederzeit hierher kommen zu dürfen. In dem Bewusstsein, was sich auf diesem ehrfurchtsvollen Boden zugetragen hat, würden doch wohl die eigenen Sorgen schrumpfen, da man sich, angesichts der historischen Ereignisse, nicht mehr so wichtig nähme.
Ein Abenteuer besonderer Art ist es, auf Sizilien mit dem Auto zu fahren. Da uns ein Leihwagen zur Verfügung stand, frönten wir dieser unserer Abenteuerlust und nahmen auf jene Weise Tuchfühlung mit dem Ätna. An der Ostküste entlang näherten wir uns diesem feuerspeienden Ungeheuer und durchfuhren dabei Städte wie Riposto, Giarre und Giardini-Naxos. Schnell hatten wir unseren Fahrstil dem der Sizilianer angepasst und huschten förmlich durch die verkehrsreichen Straßen nach dem Motto: "Wer zuerst kommt, malt zuerst!" Allerdings scheint diese Art der Verkehrs....... erstaunlich gut zu funktionieren.
Betörend fand ich die Orangenbäume, die überall am Straßenrand zu finden waren. Voll mit den schönsten Früchten geben sie ein wahrlich paradiesisches Bild. Und dann die Plantagen mit den Zitronenbäumen... einfach himmlisch!
Immer wieder erstaunt mich die Fauna Siziliens. Um die Weihnachtszeit, wenn bei uns zu Hause alles kahl ist, grünt und blüht es hier, und der strahlendblaue Himmel wetteifert mit dem Türkis des Meeres.
Kleine, wilde Kätzchen begegnen einem im nahegelegenen giardino und schnurren mir werbend um die Beine, so daß ich versucht bin, meinen Fotoapparat nicht nur für landschaftliche Aufnahmen einzusetzen.
Die Sizilianer sind ein sehr freundliches und aufgeschlossenes Volk. Hilfsbereit und nicht minder geschäftstüchtig geben sie den Touristen das Gefühl, in ihrem Lande gut aufgehoben zu sein. Die sizilianische Küche ist in ihrer mediterranen Vielfalt und gesunden Art der Zubereitung äußerst ansprechend und doch wohl ein Aushängeschild für den gesamten "Stiefel". Gerade die einfache Küche, die ursprüngliche, mundet köstlich, im Zusammenspiel mit einem quattro litro sizilianischen Wein weckt sie alle Sinne auf das angenehmste...
Am Morgen unserer Abreise gab sich der Ätna noch einmal von seiner charmantesten Seite: Am glutroten Sonnenhimmel konnten wir auf seinem Gipfel Flammenzungen erkennen, die er uns zum Abschied aushauchte, und durch eine ihn ständig umgebende Rauchwolke schickte.
Die Grippe hatte uns in unserer Beweglichkeit arg eingeschränkt; viele Pläne mussten erst einmal ad acta gelegt werden; vielleicht auch nur verschoben auf ein anderes Mal. Jedoch sind uns die Bilder, die wir mit fiebrigen Augen auffingen, daher noch einprägsamer gegenwärtig geworden, noch intensiver im Gedächtnis. Es wird nicht unsere letzte Reise nach Sizilien gewesen sein; zu vieles gibt es noch zu entdecken.
Arrivederci Scicilia! Mi è piaciuto molto!
© Copyright Brigitte Adler            e-mail: brigitte.adler@tronet.de
zurück



A proposito Hochzeitsgeschenke und mehr:

...........

Geschenkideen

Der erste gemeinsam verbrachte Geburtstag und das perfekte Geschenk

Auch wenn man nicht vor den Traualtar getreten ist, stellt der Freund einen der wichtigsten Menschen im Leben dar. Sein Geburtstag wirft daher die große Frage nach einem passenden Geburtstagsgeschenk auf. Dieses soll romantisch, persönlich, individuell und unvergesslich werden ? gar nicht so einfach!?

Romantik pur ? Ein Geburtstag voller Liebe

Geburtstagsgeschenke für den Freund können durchaus auch einen liebevollen Touch haben. Wie wäre es mit einer Überraschungsbox für das kommende Lebensjahr: Auf 365 Kärtchen finden sich Gutscheine für gemeinsame Brunches, Rückenmassagen und vieles mehr, wofür man sich auf der Website von www.geschenkenetz.com Anregungen holen kann. Gemeinsame Bilder, die auf Schlüsselanhängern zu finden sind, erinnern ihn jedes Mal beim Einsteigen in das Auto oder beim Öffnen der Türe an seine Geliebte. Auch ein gemeinsamer Ausflug oder Wochenendtrip in eine romantische Metropole, wie Paris oder Budapest, bringen das Paar noch näher zusammen und schenken das Wertvollste überhaupt: Zeit. Für frisch verliebte Pärchen ist ein gemeinsames Fotoshooting ein perfektes Geschenk ? Die dabei entstehenden Bilder erinnern ihn noch lange an die ersten gemeinsamen Wochen.

Der Freund als bester Freund ? Witzige Geschenkideen

Für Wein- und Bierliebhaber eigenen sich Gläser mit witzigen Gravuren als perfektes Geburtstagsgeschenk. Kombiniert mit einer Weinflasche seines Geburtsjahrganges oder einer Kiste voller internationaler Biersorten, verspricht es ein lustiger Geburtstag zu werden. Ein Musik-Mix, das ihn auf eine Reise durch sein Leben mitnimmt macht sich hervorragend auf einem mp3-Player, der dadurch eine persönliche Note erhält. Falls man künstlerisch veranlagt ist, kann ein selbstgemaltes Bild oder eine eigenhändig gestaltete Skulptur den zukünftigen Sammler großer Werke freuen.



©1998 Erika Mager All rights reserved